12.07.2019
Grafische Darstellung der neuen PSImetals-Service-Plattform. Quelle: PSI

Grafische Darstellung der neuen PSImetals-Service-Plattform. Quelle: PSI

PSI mit neuer PSImetals-Service-Plattform auf der METEC 2019

Berlin, 12. Juli 2019 - PSI Metals präsentierte die neue PSImetals-Service-Plattform erfolgreich auf der METEC 2019. Vom 25. bis 29. Juni konnten sich Besucher auf der 10. Internationalen Metallurgischen Fachmesse in Düsseldorf über die leistungsstarke neue Softwarebasis informieren. Die Plattform vereint die Anforderungen an eine zukunftssichere Produktionsmanagementlösung für alle derzeit verfügbaren PSImetals-Komponenten sowie zukünftige Services.

Die PSImetals-Service-Plattform basiert auf dem PSI Java Framework und bildet die Grundlage für eine serviceorientierte und hochintegrative Softwarearchitektur. Die Plattform bietet einen integrierten Service Bus (PSIbus) für den gesamten Datenaustausch zwischen den PSImetals- und Drittanbieterdiensten bzw. -produkten. Das bewährte PSImetals Factory Model, der Digital Twin, wird nach wie vor als Herzstück der neuen Plattform mit allen branchenerprobten Datenbankmanagementsystemen für zukünftige Services betrieben.

„Wir freuen uns sehr, unsere neue zukunftsweisende PSImetals-Service-Plattform vorzustellen, die einen ersten Meilenstein unseres Entwicklungsplans markiert“, betont Thomas Quinet, Geschäftsführer der PSI Metals und ergänzt: „Die Plattform ermöglicht sowohl die Integration aller verfügbaren PSImetals-Komponenten als auch neu zu entwickelnder Services für Stahl- und Aluminiumhersteller“.

Als Eyecatcher stand der Oldtimer-Bus für die Entwicklung hin zur Digitalisierung der Metallerzeugung. In mehreren Showcases wurden die Innovationen der PSI in den Bereichen Machine Learning, Serviceorientierte Architektur, Künstliche Intelligenz und Virtuelle Realität demonstriert.

Begleitend zur METEC fanden PSI-Fachvorträge parallel zu den Konferenzen European Steel Technology and Application Days (ESTAD) und European Metallurgical Conference (EMC) statt.

Der PSI-Konzern entwickelt und integriert auf der Basis eigener Softwareprodukte komplette Lösungen für die Optimierung des Energie- und Materialflusses bei Versorgern (Energienetze, Energiehandel, Öffentlicher Personenverkehr) und Industrie (Rohstoffgewinnung, Metallerzeugung, Automotive, Maschinenbau, Logistik). PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt weltweit mehr als 1.900 Mitarbeiter.