• PSIroads Operations Management (OM)

    Integriertes Betriebsmanagement für Betreiber von Verkehrsinfrastrukturen

PSIroads/OM ist ein integriertes System für den operativen Betrieb von Straßen, das die Eigenschaften eines Monitoringsystems und die eines Instandhaltungs-Management-Systems vereint. Als innovative Softwarelösung für Betreiber von Straßeninfrastrukturen steuert PSIroads/OM Instandsetzungs- und Instandhaltungsprozesse durch geo-referenziertes Monitoring aller Anlagen und Kommunikationseinrichtungen an den Verkehrswegen.

Störungen werden automatisch erkannt und gemeldet. Aus Störungen entstehen Instandsetzungsaufträge, die automatisch den zuständigen internen und externen Dienstleistern zugewiesen werden. Außerdem werden Inspektionen und Wartungsarbeiten an Anlagen oder Einrichtungen der Straßeninfrastruktur in den geforderten Zyklen generiert und den verwantwortlichen Beteiligten übertragen. Somit wird der gesamte Instandhaltungsprozess überwacht und dokumentiert.

Besondere Merkmale von PSIroads/OM

  • Integriertes System bestehend aus Monitoringsystem und Instandhaltungs-Management-System

  • Einfacher Anschluss der bestehenden Verkehrstelematikinfrastruktur über Standardprotokolle (z.B. TLS, SNMP)

  • Ortsbezogene geografische Kartendarstellung der Objekte und Zustände der angeschlossenen Telematik- und IT-Infrastruktur

  • Herstellerunabhängige Systemunterstützung bei Störungen und Ausfällen von IT- und Telematik-Komponenten, Telematik-Systemen und -Diensten

  • Schwachstellenanalyse und daraus abgeleitete Reports für alle beteiligten Systeme, Dienste und Telematik-Komponenten für die Betriebsführung des Unternehmens

  • Überwachung der vertraglich vereinbarten Instandhaltungsleistungen (Service-Level-Agreements - SLA's) durch die automatische Aufzeichnung des Instandhaltungsprozesses

  • Planung, Definition und Überwachung von Einsatzplänen für eigenes und externes Personal

  • Umfangfreiche software- und systemtechnische Funktionen für den Schutz des Gesamtsystems vor unberechtigtem Zugriff. Die Möglichkeiten reichen von der Abbildung von Passwort-Policies bis hin zu restriktiven Netzwerkmaßnahmen.

Das Basismodul

Die Standardfunktionen sind in einem Basismodul integriert. Es beinhaltet grundlegende Leit- und instandhaltungstechnische Funktionen, auf die sich spezifische Funktionen für das Verkehrsmanagement und die Instandhaltung in der Verkehrstelematik abstützen.

Die Mensch-Maschine-Schnittstelle stelle eine eine flexible grafische Benutzeroberfläche zur Verfügung und bietet alle Möglichkeiten der Interaktion wie sie in modernen Leitwarten gefordert wird.

Mit Möglichkeiten der grafischen Selektion, leistungsfähigem Zoomen, Anzeigen unterschiedlicher Ebenen sowie einer einfachen Navigation mittels Drag&Drop-Techniken, die darstellungsübergreifend genutzt werden können wird ein Maximum an Übersichtlichkeit für den Beidener gewährleistet.

Durch ein aufgaben-, gebiets- und organisationsbezogenes Rechtekonzept geschützt werden Dialoge zur Verfügung gestellt, die ein aktives Eingreifen (Steuern, Nachführen) in den Prozess ermöglichen. Dadurch ensteht ein flexibles, in allen Unternehmensbereichen nutzbares Dialogsystem zur Abbildung von workflow-orientierten Instandhaltungsprozessen.

Die Basisfunktionen im Überblick

Ereignisverarbeitung und Alarmkonzept

Prozessereignisse (Zustände, Mess- und Zählwerte) werden in Echtzeit und zeitlich korrekt erfasst und zur weiteren Verarbeitung dem Prozessabbild zugeführt. Neben der Visualisierung in Form von Listen, Schemas, Kurven,  Bildern, etc. und der Archivierung können Ereignisse oder logische Verknüpfungen von Ereignissen Alarme auslösen, die visuell durch Indikatoren oder in Listen angezeigt und akustisch ausgegeben werden.

Protokolle und Listen

Definierte Alarme, Events und Indikatoren werden in Listen und Protokollen dargestellt. Über frei definierbare Filter können Auswertungen erfolgen.

Archivierung

Ereignisse und Bedienungen werden in ein Archiv überführt und können für spätere Reports und Auswertungen verwendet werden.

Prozessanbindung

Prozessanbindung und Schnittstellen: Die Anbindung der Prozesskomponenten erfolgt über bereits vorhandene Standardprotokolle oder individuelle Anpassungen auf lieferanten-spezifische Protokolle. Weiterhin werden moderne IT-Kommunikationsmittel (Webservices) zur Verfügung gestellt.

Inventory Management

Die gesamte zu überwachende und instand-zuhaltende Infrastruktur wird abgebildet. Dabei können hierarchische und topologische Abhängigkeiten abgebildet und beliebige Attribute definiert werden.

Vertragsmanagement

Das Außenverhältnis zu externen Dienstleistern wird in Form von Verträgen abgebildet. Für externe Dienstleister, die für die Instandhaltung und Pflege von Infrastrukturelementen zuständig sind, werden die Kenngrößen der vereinbarten Dienstleistungsverträge wie Reaktionszeiten, Pflegemaßnahme oder Pönalen hinterlegt und überwacht.

Auftragsmanagement

Alle geplanten und ungeplanten Instandhaltungsmaßnahmen werden in einem zentralen Auftragsmanagement geführt. Die Aufträge beinhalten durchzuführende Maßnahmen, Reports, Zuständigkeiten und von den Dienstleistungsverträgen abgeleitete Anforderungen.

PSIroads/OM als Lösung für Verkehrsmanagement und die Instandhaltung von Verkehrstelematik

Aufbauend auf den Funktionen des Basismoduls bietet  PSIroads/OM Zusatzfunktionen für das Verkehrs- und Störungsmanagement und die Instandhaltung in der Verkehrstelematik.

Im Planung und Ressourcenmanagement werden geplante Wartungsverträge nach Herstellervorgaben und interner Regelungen automatisch generiert und die Ausführung entsprechend zwischen dem Anlagenbetreiber und internen, sowie externen Dienstleistern abgestimmt.

Durch aufgabenbezogene Zeiterfassung werden die Arbeitszeiten und Zulagen der Dienstleister pro Ticket und Wartungstätigkeit durch den ausführenden Servicetechniker direkt erfasst. Dadurch werden Dokumentationszeiten verkürzt und ein verursacherbezogenes Reporting und Abrechnen von Leistungen ermöglicht.

PSIroads/OM verfügt außerdem über mobile Lösungen. So können Servicetechniker ihre Tätigkeiten vor Ort zu erfassen und dokumentieren. Die erfassten Daten werden mit der Zentrale synchronisiert wodurch unnötige Wegzeiten entfallen.

Weitere Wartungs- und Instandhaltungsfunktionen

Service Handbuch

Im Service-Handbuch sind alle Maßnahmen hinterlegt, die im Rahmen der Wartung je Betriebsmittel oder Betriebsmitteltyp durchgeführt werden müssen. Jede Maßnahme besitzt eine Zykluszeit und Checklisten zur Dokumentation der Durchführung.

Auftragsgenerator

Auf Basis der definierten Service Handbücher werden Wartungsaufträge für die durchzuführenden Maßnahmen je Betriebsmittel generiert. Die Wartungsaufträge werden den Instandhaltungsnehmern entsprechend ihrer Zuständigkeiten automatisch zugeordnet.

Planung und Disposition

Wartungsaufträge werden im Rahmen von Jahres- und Wochenplanungen abgestimmt und überwacht. Neben der automatischen Erzeugung und Zuordnung von Wartungsaufträgen können diese auch manuell erzeugt und disponiert werden. Dazu stehen Planungsübersichten (Gantt-Darstellungen), Funktionen der Zuständigkeitsermittlung, sowie Prüfungen bei Ressourcen-Engpässen bei Service-Technikern oder notwendigem Material zur Verfügung.

Verfügbarkeitsprüfung

Die Durchführung von Instandhaltungsmaßnahmen wird automatisch überprüft und die Anlagenverfügbarkeit der Betriebsmittel zeitraumbezogen ermittelt. Damit wird die Grundlage für eine strategische Planung der IH-Maßnahmen gelegt. Anlagenspezifische Probleme werden so schneller erkannt und können durch geeignete Wartungsmaßnahmen reduziert werden.

Lagerwirtschaft

Die Wartung und Instandhaltung setzt für die Durchführung der vorgeschriebenen Arbeiten die Verfügbarkeit der Materialien voraus, die entweder im Lager vorhanden sind oder über spezielle Beschaffungssysteme, die über Schnittstellen angekoppelt sind, angefordert. In PSIroad werden Lager und ihre Lagerbestände geführt. Für die Durchführung von Entstörungs- oder Wartungsmaßnahmen notwendige Materialien werden den Lagern entnommen und der Lagerbestand automatisch nachgeführt.

Störungsmanagement

Störungen werden über die Meldungen der zu überwachenden Infrastruktur automatisch erfasst oder können vom Bediener eingegeben werden. Abhängig vom Störungstyp werden Entstörungsaufträge erzeugt und den vertraglich verpflichteten Instandhaltern zugewiesen. Der Störungsstatus wird überwacht. Instandsetzungen über den vertraglich vereinbarten Wiederherstellungszeiten können pönalisiert werden.

Performance Management

Die Zustände der zu führenden Infrastruktur (wie z.B. Erreichbarkeit, Fehlerzähler, Auslastungen) werden permanent überwacht. Abweichungen vom Sollzustand werden protokolliert und gemäß der Schwere der Abweichung als Störung an das Störungsmanagement weitergeleitet.

Help Desk

PSIroads/OM unterstützt eine formulargeführte Hotline durch parametrierbare Interview-Funktionen. Im Rahmen von Interviews können Fragen zur Eingrenzung von Problemen gestellt und deren Beantwortung protokolliert werden. Abhängig von der Beantwortung werden zum Kontext passende Folgefragen angeboten. Wiederkehrende Problemstellungen lassen sich auf diese Weise einfach und effektiv beantworten.

So profitieren Sie von PSIroads/OM

  • Erhöhung der Kostentransparenz in Infrastrukturwartung

  • Effizienzsteigerung von internen Wartungsprozessen und externen Wartungsverträgen

  • Reduktion des Dokumentationsaufwands bei gleichzeitiger Steigerung der Qualität

  • Lebenszyklusmanagement von Betriebsmitteln zur Investitionsplanung

 Nach oben

Ihr Kontakt

PSI Mines&Roads GmbH
Elmar Jaeker
Geschäftsführer
Weichertstraße 5
63741 Aschaffenburg
+49 6021 366 875

Referenzprojekt

Der Österreichische Straßenbetreiber vertraut zur Überwachung seiner Telematiksysteme auf PSIroads/OM