Betriebs- und Überwachungssystem BÜS für ASFINAG

Im Rahmen des Verkehrsmangagement- und Informationssystems VMIS betreibt der österreichische Straßenbetreiber ASFINAG ein System zur Gewährleistung der optimalen Verfügbarkeit aller Anlagen seiner Straßeninfrastruktur.

Die Kernaufgaben des gelieferten Betriebsüberwachungssystems BÜS auf Basis von PSIroads/OM sind die Überwachung der Betriebszustände aller Geräte der von der ASFINAG betriebenen Telematik-Infrastruktur und die Unterstützung des gesamten Instandhaltungsprozesses für die österreichischen Autobahnen.

Außerdem unterstützt das BÜS die Mitarbeiter der Verkehrsleitzentrale bei der Erledigung ihrer Aufgaben. So  werden die zur operativen und präventiven Instandhaltung der Telematikinfrastruktur nötigen Prozesse maßgeblich vereinfacht und somit effektiver durchgeführt. Außerdem wird die Einhaltung der Wartungsverträge der externen und internen Dienstleister wird koordiniert und überwacht.

Die Hauptkomponenten des BÜS-Systems

  • Prozessüberwachung: Die Betriebszustände und Störungsmeldungen der angeschlossenen Geräte (entlang der Straßen, IT-Infrastruktur, Kommunikationsnetze, etc.) werden erfasst und in unterschiedlichen Darstellungen (GEO-basiert, schematisch und tabellarisch) präsentliert.

  • Prozess-Management: Die Durchführung von Entstörprozessen und die Planung und Durchführung von Arbeiten der vorausschauenden Wartung werden unterstützt und dokumentiert.

  • Vertragsmanagement: All zur Vertragserfüllung relevanten Eigenschaften der Wartungsverträge externer Dienstleister, die im Zusammenhang mit den Instandsetzungs- und Wartungstätigkeiten stehen, werden auf Geräte-Ebene verwaltet und überprüft.

In Folgebeauftragungen wurde das BÜS um Funktionen für die Abwicklung interner Wartungsprozesse erweitert und eine auftragsbezogene Stundenerfassung integriert.

Das Arbeiten im Offline-Modus auf mobilen Geräten wurde im Jahr 2015 ausgeliefert.